Edelsteinwasser selbst herstellen

Eine kurze Einführung ins Thema

Edelsteinwasser selbst herstellenLegt man Minerale oder Edelsteine eine gewisse Zeit in Trinkwasser so kann man sein Edelsteinwasser selbst herstellen. Es findet eine Übertragung der in den Mineralien gespeicherten Informationen in das Wasser statt. So kann das auf diese Weise hergestellte sogenannte Edelsteinwasser über die innere oder äußere Anwendung ähnliche Effekte hervorrufen wie das Mineral selbst. Auch wenn man hier von häufig auftretenden Mineralen wie z. B. Quarzen spricht, so hat sich doch der Begriff des Edelsteinwassers etabliert. Bei der Herstellung von Edelsteinwasser geht es nicht darum, Minerale im Wasser aufzulösen. Entscheidend ist hier die Übertragung der Informationen der Minerale an das Wasser. Damit wirkt Edelsteinwasser auf einer ähnlichen Ebene wie z. B. homöopathische Mittel oder auch Bach-Blüten, also mittels übertragener Information und nicht über die Substanz.

Was unterscheidet nun Edelsteinwasser vom gewöhnlichen Mineralwasser? Mineralwasser enthält bestimmte Mindestmengen an Mineralstoffen, die im Wasser gelöst sind und die – je nach Art und Menge dieser gelösten Stoffe – aufgrund ihrer biochemischen Wirksamkeit ebenfalls heilende Kräfte haben können.

Bei der Herstellung von Edelsteinwasser ist jedoch darauf zu achten, nach Möglichkeit keine Mineralien im Wasser zu lösen, sodass keine stoffliche Veränderung des Wassers erfolgt. Trotzdem empfinden die meisten Menschen den Geschmack von Edelsteinwasser – gegenüber dem reinen Trinkwasser – als verändert. Das Wasser schmeckt weicher und frischer, mitunter wird von würzigem Geschmack berichtet. Somit hat sich das Trinkwasser auf seinem Weg zum Edelsteinwasser deutlich verändert und sie konnten Edelsteinwasser Herstellen. Studien konnten nachweisen, dass Edelsteinwasser (z. B. mit Quarzen hergestellt) eine deutlich niedrigere und langsamere Keimentwicklung aufweist.


Nachgesagte Eigenschaften der Edelsteinarten:

✓ Amethyst: Reinheit, Nüchternheit, Sammlung und Ruhe
✓ Bergkristall: Bewusstheit, Kraft und Verständnis
✓ Rosenquarz: Liebe, Harmonie, Mitgefühl und Herzlichkeit

Herstellung von Edelsteinwasser nach Vorbild der Steinheilkunde:

→ Vorbereitung:
Zunächst müssen die sorgfältig ausgewählten Steine gründlich unter klarem Wasser gereinigt werden. Anschließend sollen sie auf der Fensterbank trocknen und sich mit zusätzlicher Energie aufladen. Je nach Lichtstärke/Sonneneinstrahlung sind zwischen 4 – 8 Stunden empfehlenswert.

→ Zubereitung:
Die Wassersteine danach in einen Glaskrug/Glaskaraffe mit kohlensäurefreiem Wasser oder abgekochtem Leitungswasser legen. Individuell nach Geschmack und Belieben die Edelsteine aus dem Wasser nehmen, oder im Wasser verweilen lassen. Die Edelsteine sollten jedoch mindestens 10 min im Wasser verweilen, damit die Wirkung vom Wasser gespeichert werden kann.

→ Verzehr:
Vor dem Trinken am besten absieben. Unsere Edelsteinwasser Basis-Mischung kann bedenkenlos täglich verwendet werden. Da jeder unserer Edelsteine ein Naturprodukt ist, ist er somit auch ein Unikat. Daraus resultieren Farb-, Form- und Größenabweichungen.

* Preis wurde zuletzt am 19. Oktober 2018 um 11:06 Uhr aktualisiert

Edelsteinwasser selbst herstellen und als Trinkwasser nutzen?

Wenn sie Edelsteinwasser selbst herstellen verfolgen sie zwei mögliche Ziele: Entweder soll das vorhandene Trinkwasser (Leitungswasser oder Mineralwasser) verbessert werden, oder man möchte ein Heilwasser herstellen, das gezielt „informiert“ wurde und das somit eine spezifische Heilwirkung hat. Für die unspezifische Verbesserung der Wasserqualität können nur bestimmte Mineralien zum Einsatz kommen. Die meisten Mineralien scheiden für diese Verwendung aus, da sie über sehr spezielle Heilwirkung verfügen.

Meist wird für die allgemeine Verbesserung des Trinkwassers lediglich Quarz (z. B. Bergkristall) eingesetzt. Quarz kann durchaus als relativ neutrales Mineral angesehen werden, das für das Trinkwasser im Wesentlichen unterstützend wirkt und dessen wichtigste Eigenschaften wie u. a. Klarheit und Reinheit verstärkt. Bergkristall wird bei Einsatz für die Herstellung von Edelsteinwasser vor allem enorme Energie und Frische zugeschrieben.

Kristalle, Edelsteine und heilendes Wasser – Westliche Formen der natürlichen Heilmethoden

Wer beim Thema Esotherik davon ausgeht, dass umfangreiche exotische Theorien und Ideen zum menschlichen Leben nur aus den fernöstlichen Gebieten unseres Planeten stammen, der irrt sich erheblich. Ganz im Gegenteil kennt man auch hier bei uns natürliche Heilmittel und Verfahren, jedoch muss man zugegeben, dass das Christentum und die abendländische Vernunft dazu beigetragen haben, dieses Wissen unwiderbringlich zu verlieren.

Doch da die Menschen im Grunde überall gleich sind, bieten exotische Religionen und Lebensweisheiten auch uns Europäern eine große Fülle an Inspiration und Möglichkeiten. Außerdem ist Naturheilwissen hierzulande nicht vollkommen unbekannt. In asiatischen Kulturen ist es üblich, Hilfsmittel und Instrumente zu nutzen, die beim Meditieren und bei der Konzentration hilfreich sind. Hatakama Nepala sind eine auch hierzulande beliebte Unterstützung zur Meditation. Die hierzulande als Klangschalen bekannten Instrumente werden mit einem Schlägel angeschlagen oder gestreift, wobei sich ein vielseitiger, irdischer Klang ergibt, der langsam abflacht und durch seinen Resonanzen beeindruckt.

In unseren Breitengraden sind Bernstein, Bergkristall und Mondstein sehr beliebt. Einerseits handelt es sich hierbei um edle Mineralien, die sich natürlich entwickeln und somit ihren ganzheitlichen Bezug zu Natur und Umwelt innehalten. Andererseits hat auch das Christentum diese besonderen Steine in seinen kultischen Ritualen einfließen lassen. Ungeachtet dessen ist Mondstein kaufen ungemein beliebt, denn das Produkt ist nicht nur hübsch, sondern erfüllt auch verschiedene elementare Ansprüche.

Dasselbe gilt für den Bergkristall Rübezahl, denn dieser durchsichtige Stein ist ein klarer Quarz und wird auch als Schwindelstein oder Herkimer Diamant bezeichnet. Neben zahlreichen Funktionen und Wirkeigenschaften besticht der Bergkristall Rübezahl durch seine verstärkende Wirkung auf andere Edelsteine. Darüber hinaus eignet sich dieser Kristall ganz hervorragend, um eigenes Edelsteinwasser herzustellen. Die Anleitungen und Zutaten dazu lassen sich mittlerweile ganz einfach online finden, sodass keine fragwürdigen, teuren Handbücher mehr gekauft werden müssen.

Die meisten Menschen aus unseren Regionen schätzen jedoch ungeachtet der religiösen und esotherischen Umstände Edelsteine und Kristalle, die aus der direkten Umgebung ihres Lebensraums stammen. Hier hält der Bernstein eine besondere Stellung inne, denn streng genommen handelt es sich bei diesem Schmuckstein nicht um einen Edelstein. Dennoch ist die Entstehung und Entwicklung vor dem eigentlichen Fund so beeindruckend. Außerdem sind Bernsteine sehr schön anzusehen und besitzen ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Kein Wunder also, dass vor allem eine Bernstein Halskette vielfach ganz oben auf der Wunschliste steht.

* Preis wurde zuletzt am 19. Oktober 2018 um 11:06 Uhr aktualisiert